Hochseilgartentrainer feiern Saisonabschluss

Jedes Jahr zum Ende einer Saison lässt unser Chef, der Rainer es sich nicht nehmen eine Feier zu planen und zu organisieren, um den Abschluss einer Saison im Kletterwald mit allen aktiven Trainern und anderen Organisatoren gebührend zu zelebrieren. In den Jahren 2008 bis 2012 fanden diese immer in Straßlach beim Grünwalder Forstwirt statt. Nach einem gemütlichen Essen durften wir uns dann in zwei Teams aufteilen, um den Abend beim Kegeln ausklingen zu lassen.

2013 gab es eine Überraschung: Uns wurde nur gesagt, es gäbe keinen Kegelabend, dafür ein gemeinsames Frühstück und wir müssten unseren Rucksack mit Schlafsachen, Regenkleidung und einem „Hirnbirn“ (also einer Stirnleuchte) packen und es geht irgendwohin. Letztendlich ging es auf die obere Maxlraineralm am Spitzingsee. Den Aufstieg in der Dunkelheit haben alle gut gemeistert und wir wurden mit einem Spanferkel vom Feinsten und einem geselligem Abend auf der Alm belohnt. Das Klettern in Verbindung mit den Bergen passt halt auch viel besser zu uns. 🙂

Dementsprechend gab es zum Abschluss der Saison 2014 ein ähnliches Geschehen mit einfachem Aufstieg zum Spitzsteinhaus, wo wir dann auch noch den Gipfel des Spitzsteins bezwangen. So hat sich der Rainer auch im vergangenem Jahr etwas ganz Besonderes ausgedacht, was wir Euch nicht vorenthalten wollen. Es ging auf die Obere Firstalm am Spitzingsee .

Aufstieg zur oberen Firstalm

Aufstieg zur oberen Firstalm

Aufstieg zur Hütte mit kleiner Hilfeleistung

Organisatorisch war diese Abschlussfeier erst Anfang November möglich. Dementsprechend waren die Bedingungen schon sehr winterlich, was uns aber nicht wirklich abschreckte. 🙂

Der Aufstieg zur Hütte wäre eigentlich nur eine knappe  Stunde gewesen. Kurz vor dem Ziel auf einer Forststraße zu einer Wohnsiedlung bemerkten wir ein Auto, welches Schwierigkeiten hatte, die letzte Hürde zur Heimat zu nehmen. Die Insassen beschlossen daraufhin doch Schneeketten anzulegen und wir boten unsere Hilfe an, um das Auto noch anzuschieben. Diese wurde dankend angenommen. Die Details sind nicht erwähnenswert, aber die Aktion war zumindest erfolgreich. Danach erreichten wir die Obere Firstalm.

Obere Firstalm

Obere Firstalm

Aufstieg zum Vorgipfel des Brecherspitz

Ein nicht unerheblicher Anteil unserer Trainer brach nach dem Erreichen der Hütte auch noch zum Vorgipfel des Brecherspitz auf. Wie man den Bildern entnimmt waren es schon recht winterlich-alpine Verhältnisse. Somit war uns der Aufstieg  zum eigentlichen Gipfel und der Menge der Personen doch einen wenig zu heikel. Diese Tour ist im Sommer eine recht einfache, zu winterlichen Bedingungen sollte man aber generell vorsichtiger sein. Ein kleines „Gipfel-Foto“ gab es auch und ein großer Spaß war es trotzdem. Ebenso der Abstieg zur Hütte, der durch den Schnee auch recht schnell ging.

Teammitglieder am Vorgipfel Brecherspitz

Teammitglieder am Vorgipfel Brecherspitz

Die eigentliche Feier oder der Mord in Palermo

Zu typisch bayrischer Kost wie zum Beispiel Schweinsbraten haben wir zum Abend hin ausgiebig gefeiert und ebenso nochmal die vergangene Saison diskutiert und resümiert. Vor Allem haben wir uns Ziele gesetzt, was wir für Euch verbessern können und werde diese im Jahr 2016 umsetzen.

Dank dem Ideenreichtum von Mario haben uns auch Spiele wie Mord in Palermo bis spät in die Nacht beschäftigt.

Bilder gibt es dazu leider keine. Der Abend war so füllend, dass wir alle versäumt haben diese zu machen. Weiterlesen →